Der Euro: Die Größten Lügen Entlarvt

Ich treffen für meinen Geschmack noch viel zu viele Menschen, die Bitcoin einfach abwerten und sagen er sei für nichts brauchbar. Es ist nur ein Spielzeug. Nur etwas zum Zocken. Wenn jemand mit mir diskutieren will, dann bitte um bessere Argumente als nur die Unwissenheit! Um einmal ordentlich aufzuklären habe ich die häufigsten Falschaussagen zusammen geschrieben die im gleichem Atemzuge kamen, dass ja Bitcoin nutzlos sei.

„Ich kann mit Bitcoin nicht zahlen“

Zu sagen man könnte Bitcoin nirgends einsetzten ist… einfach falsch! Weltweit gibt es bereits mehr als 100.000 Akzeptanzstellen für Bitcoin. Wenn du die nächste Akzeptanzstelle zu dir finden willst gibt es Seiten wie coinmap.org. Das ist ein offensichtlicher Fakt. Jeder der mir kommt und sagt, dass man Bitcoin ja nicht verwenden kann, hat nicht einmal einen Artikel darüber gelesen oder wenigstens mal Google bedient.

Und die Akzeptanzstelle sind nicht nur „Nerdgeschäfte“ mit „Nerdzubehör“. Wir reden hier von kleinen Cafés und lokalen Geschäften bis hin zu großen Firmen wie Lieferservices (Lieferando.de), Hotel und Urlaub Buchungsseiten (Expedia) als auch Großkonzerne wie Microsoft und Starbucks. Also Bitcoin wird wohl nicht akzeptiert? Aha.

„Mit meiner Giro- und Kreditkarte zahle ich kostenlos“

Crocodile

Das ist ja auch so ein Klassiker! „Aber mit meiner Giro- oder Kreditkarte zahle ich doch keine Gebühr“. Wirklich? Es ist doch schon weit verbreitet, dass zu jeder Kartenzahlen mindestens drei Parteien Gebühren verlangen: Der Händler, der Point of Sales Bereitsteller und der Karten Bereitssteller. Wenn es kostenlos wäre, warum sollten dann manche Geschäfte Kartenzahlung unter 10€ untersagen? Das derzeitige System mit Giro- und Kreditkarte ist nur schon so weit verbreitet und ausgebaut, dass diese Gebühren schon in die Preise beim Einkauf einkalkuliert sind.

Lass uns doch Visa und Mastercard nehmen. Neben ihrer intransparenten Zusammenstellung der Gebühren aus dutzenden Faktoren (Händlertyp, Standort, Währung, …), ist sie in etwa 1% bis 3%. Derzeitig zahle ich für eine Bitcoin Überweisung, die in 10 Minuten ausgeführt wird, etwa 0,3%. Und wenn ich entspannter bin und mir eine Stunde ausreicht sind die Gebühren sogar nur 0,1%. Dabei umfasst diese Gebühr ALLE Kosten der Transaktion (Versenden, Empfangen und Versand)!

„Ich habe Euro und kann doch damit zahlen“

„Ich habe Euro und kann doch damit zahlen“. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wo ich hier anfangen soll. Lass es mich einfach ausdrücken: Das System lässt uns in dem Glauben, dass wir die Euro haben und damit zahlen können. Meine Frau ist Griechin und wir wollten Währung unseres Urlaubs in Griechenland Geld abheben. Der eigentliche Grund ist, dass wir 20€ auf eine 200€ Überweisung von dort aus nach Deutschland gezahlt haben. Single European Payment Area… ja, sicher doch. Also wollten wir es abheben, da es ja günstiger ist. War es auch! Allerdings ist auch in diesem konkreten Moment noch für Griechen ein Abhebelimit von 810€ in 14 Tagen gesetzt. Warum? Geldflusskontrolle! Super!

Lass uns zusammenfassen: Meine Frau hat ihr hart erarbeitetes Geld in Griechenland und wir wollten es abheben. Sie hat nun aber nur zwei Optionen: Entweder zahlt sie horrenden intransparente Gebühren für eine Überweisung oder sie fliegt immer mal wieder rüber und hebt 810€ ab. Sagt mal, ist jetzt nicht wahr, oder?

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr kann ich mir vorstellen auch irgendwann einmal so einem Limit zu unterliegen.

„Dem Euro kann ich vertrauen“

 

Neben dem Abhebelimit von eben: Ist eigentlich bekannt wie viel überwacht wird von Bankkonten? Als ich noch jung war dachte ich immer, man könne sein Geld verwenden wie man möchte. Es ist ja mein Geld, oder etwa nicht? Da wusste ich noch gar nichts von meinem Glück, dass es natürlich schon längst Regulierungen und Gesetzte gibt Überweisungen über einer Summe von 10.000€ in Deutschland zu überprüfen. Ja, du wirst meist direkt von deinem (meist unbekannten) Bankberater angerufen und höflich gebeten eine Erklärung abzugeben. Und falls du nicht in Deutschland bist, gibt es sicher auch eine Regulierung in deinem Land. Frage ist, ob du davon weißt? Vielleicht haben sie die Regulierung ja gerade angepasst. Jemand regiert über dein Geld. Jemand regiert dich!

 

 

Das sollte einen hilfreichen Aufschluss für die Skeptiker da draußen sein. Ich treffe eine Menge davon. Und wenn du jemanden trifft, der den Euro leidenschaftlich unterstützt, warum stellst du ihm nicht die Fakten vor? Ich sehne den Tag herbei, wenn jemand diesen Fakten entgegen und mich vom Euro überzeugen kann!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.